Sonja Wester-Grell

Betreuungsbüro Wester
Venloer Str. 82
50259 Pulheim
Tel.: 02238 9666186
Fax: 02238 9666187
Mobil: 0171 6446990
Mail: info[at]betreuungsbuero-wester.de
Web: www.betreuungsbuero-wester.de

Privates & Berufliches:
Jahrgang 1972
verheiratet
3 Kinder

Wirtschaftsjuristin (Bachelor of Laws)
Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Coach für Gewaltfreie Kommunikation
Fortbildung zur Verfahrensbeiständin (2012 – Weinsberger Forum)
Fortbildung zur Nachlasspflegerin (2021 – Weinsberger Forum)

Seit 2006 selbständige Heilpraktikerin (Psychotherapie) im Bereich Coaching und Beratung in eigener Praxis

Seit 2012 Verfahrensbeiständin für verschiedene Amtsgerichte im Kölner Regierungsbezirk

Seit 2014 Betreuerin und Verfahrenspflegerin

2021 – Beginn der Tätigkeit als Nachlasspflegerin

Mitglied im Berufsverband der Berufsbetreuuer e. V. (www.bdb-ev.de)

Mein Antrieb:
Bei der Ausübung der Verfahrensbeistandschaften, der Berufsbetreuung und den Verfahrenspflegschaften kommt mir mein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre in Kombination mit Rechtswissenschaften zu gute. Auch hier verfüge ich über jahrelange Berufserfahrung, die ich in der familien-, arbeits- und zivilrechtlich ausgerichteten Rechtsanwaltskanzlei (www.wester-rechtsanwaelte.de) meines Mannes erwarb.

Im Jahr 1996, als mein erstgeborener Sohn mehrfach behindert zur Welt kam, war ich von heute auf morgen gezwungen, seine Rechte gegenüber Behörden, Kranken- und Pflegekassen, Gerichten usw. durchzusetzen. Diese Erfahrungen führten mich letztendlich dazu, meine berufliche Orientierung in diese Richtung zu lenken.

Seit vielen Jahren setze ich mich mit meiner ganzen Leidenschaft für Menschen ein, die aus den unterschiedlichsten Gründen jemanden brauchen, der sich für sie einsetzt. Dies können Menschen sein, die ein offenes Ohr brauchen, weil sie sich gerade in einer schwierigen Situation befinden, Dies können Kinder sein, deren Wünsche und auch Rechte ich als Verfahrensbeistand vor Gericht zur Geltung bringe oder Menschen, die jemanden brauchen, der sich um ihre Belange kümmert, weil sie es selbst nicht oder nicht mehr schaffen. Das Wohl dieser Menschen steht an oberster Stelle. Mein täglicher Antrieb ist dabei diese Menschen zu unterstützen, ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen.